Einloggen

Neuer Investor?

Übersicht

Hero Image

Innolytics.

Country flag Leipzig, Deutschland
Startup

Innolytics digitalisiert den Zertifizierungsmarkt.

Marketinginhalt

Erfolgreich finanziert
investiert € 513.375
finanziert 68%
Investoren 36
Kategorie Startup

Zusätzliche Info

Die Inhalte gehen auf Emissionen zurück, die nicht durch CONDA Capital GmbH vermittelt wurden, sondern mithilfe der Technologie von CONDA unterstützt wurden.


INNOLYTICS AUF EINEN BLICK

 

 

 

„Verzweifeln Sie an komplexen Normen und Gesetzen? Dann ist Innolytics die richtige Lösung und das richtige Investment für Sie.“


Dr. Jens-Uwe Meyer, Vorstandsvorsitzender Innolytics AG

 

 

Sie lesen abends lieber ein Buch als einen Gesetzestext? Sie verzweifeln an verwirrendem Juristendeutsch und kaum verständlichen Bandwurmsätzen? Wenn Sie Begriffe wie „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ lesen, wissen Sie nicht spontan, was Sie tun müssen? Willkommen in der Welt von Innolytics! Wir wachsen mit dem, woran andere verzweifeln. Nur noch bis zum 31.12. haben Sie als Privatinvestor*in die Chance, Aktien zu zeichnen.

 

Ein Beispiel: Das neue Lieferkettengesetz

Werfen Sie einen Blick in das neue Lieferkettengesetz (Juli 2021), über das in der Presse aktuell viel berichtet wird. Lesen Sie selbst und überlegen Sie, was Sie als Unternehmen jetzt tun müssen. Ohne teure Berater und Anwälte fast unmöglich.

 

Hier ist die Alternative: Testen Sie die Lösung der Innolytics® AG. Als erstes Digitalunternehmen haben wir das Lieferkettengesetz in einem einfachen Softwaretool abgebildet. Ein digitaler Assistent führt Sie in wenigen Minuten durch alle Anforderungen. Die Software erstellt eine vollautomatische Risikoanalyse.

 

Versetzen Sie sich in die Lage eines Unternehmens, das gesetzliche Anforderungen wie das Lieferkettengesetz, die EU-Taxonomie, Arbeitssicherheitsrichtlinien, das Geldwäschegesetz, ISO-Normen und vieles mehr umsetzen muss. Künftig kommt noch der Klimaschutz dazu. Alles sinnvoll, aber unglaublich aufwändig. Unternehmen geben jedes Jahr Milliarden aus, um sich durch den Bürokratiedschungel zu kämpfen.

 

Innolytics® ist angetreten, die Welt von Normen, Anforderungen und Gesetzen radikal zu verändern! Und damit das Leben von Millionen Unternehmen und Fachabteilungen zu vereinfachen. Sehen Sie selbst:

 

 

Wenn Sie wie wir daran glauben, dass Menschen nach einfachen Lösungen suchen, sind Sie die richtige Investorin und der richtige Investor. Unsere Aktionäre sind nicht nur Kapitalgeber. Sie sind Impulsgeber und Sparring Partner eines hochinnovativen digitalen Unternehmens. Sie entwickeln gemeinsam mit uns digitale Lösungen, um Normen, Anforderungen und Gesetze in die Praxis umzusetzen.

 

 

Lieferkettengesetz: Wir starten durch, wo andere verzweifeln!

Ein Beispiel ist das neue Lieferkettengesetz. Im Juli 2021 wurde es veröffentlicht. Es verpflichtet rund 2.900 Unternehmen, ihre Lieferanten weltweit ab dem 1.1.2023 bzw. 1.1.2024 auf die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltschutzauflagen hin zu kontrollieren. Für die Wirtschaft entsteht in den kommenden Monaten zunehmen Handlungsdruck: Bis zum 1.1.2023 müssen die ersten Unternehmen die Anforderungen umgesetzt haben und ein Risikomanagement einführen.

 

Eine Mammutaufgabe! Große deutsche Unternehmen haben nicht selten mehr als 10.000 Zulieferer, die es gleichzeitig zu kontrollieren gilt.

 

Als erstes Digitalunternehmen hat die Innolytics AG die Anforderungen des Lieferkettengesetzes digitalisiert und einen Lieferantenaudit entwickelt, mit dem Unternehmen ihre Zulieferer weltweit automatisch befragen können.

 

Die Software erstellt eine automatische Riskoanalyse. Wenn sich Rückfragen ergeben, wird über die Plattform mit Lieferanten weltweit kommuniziert. Der Clou: Die Software löst das Sprachproblem! Fragen und Antworten werden mit Hilfe künstlicher Intelligenz in 7 verschiedene Sprachen übersetzt, darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch und Polnisch.

 

 

Bis Ende 2023 hat sich die Innolytics AG das Ziel gesetzt, mit jedem der knapp 2.900 vom Lieferkettengesetz betroffenen Unternehmen mehrfach Kontakt aufzunehmen und die Lösungen vorzustellen. Mit den bisherigen Investitionen wird seit Oktober 2021 eine neue Vertriebsstrategie umgesetzt: Aktuell ist das Unternehmen mit mehr als 50 Unternehmen im Gespräch, die ersten Projekte wurden für Anfang 2022 vereinbart.

 

Ausgestattet mit weiterem Wachstumskapital sollen bis Anfang 2023 die ersten 50 Abschlüsse im Bereich von Lieferantenaudits erzielt werden. Bis Anfang 2024 ist es das ehrgeizige Ziel, die Lösung der Innolytics AG bei jedem zehnten betroffenen Unternehmen eingeführt zu haben bzw. in der Entscheidungsphase zu sein.

 

Für die Innolytics AG ist das Lieferkettengesetz eine große Chance: Das Produkt ist fertig entwickelt, die Zielgruppe mit ihren Bedürfnissen ist klar identifiziert und es gibt einen vom Gesetzgeber erzeugten Handlungsdruck. Diese Chance gilt es in den kommenden Monaten zu nutzen.

 

Die Innolytics AG wird in einem Zukunftsmarkt wachsen, der auf 12 Milliarden Dollar jährlich geschätzt wird. Am 31. Dezember 2021 endet die öffentliche Aktieneigenemission. Da die Innolytics AG für 2022 auf professionelle und strategische Investoren setzt, ist dies die vorerst letzte Chance, Aktien zu zeichnen.

 

Unser Markt

Sie und Ihr Unternehmen könnten unser Kunde sein. Wir möchten Ihr berufliches Leben genauso vereinfachen wie das von Millionen anderen. Wir sind für kleine und mittlere Unternehmen da, die am hohen Aufwand und den Kosten einer ISO-Zertifizierung verzweifeln. Wir werden mit Einkaufsabteilungen mittelständischer Unternehmen zusammenarbeiten, die die Anforderungen des neuen Lieferkettengesetzes schnell und einfach umsetzen müssen. Und wir werden die vielen kleinen Vorschriften digitalisieren, an denen Sie im Unternehmen täglich verzweifeln.

 

Darum sind wir eine Aktiengesellschaft. Unsere Aktionäre und Aktionärinnen sind nicht nur passive Investor*innen. Es ist eine lebendige Community von Menschen, die uns verraten, wo bei Ihnen beruflich der Schuh drückt. Und mit denen wir neue Ideen und Ansätze challengen können. 

 

Deshalb haben wir unser Innovation Board ins Leben gerufen. Hier diskutieren wir, an welchen Vorschriften und Normen unsere Aktionäre gerade verzweifeln. Wenn Sie bei uns investieren, entwickeln Sie die Zukunft aktiv mit. Vielleicht sagen Sie auch: „Nein, ich glaube fest daran, dass Menschen sich in abstrakte Normen und Gesetze lieber wochenlang einarbeiten.“ Dann passen wir vielleicht (noch) nicht zusammen.

 

 

Dr. Jens-Uwe Meyer
Dr. Jens-Uwe Meyer

Gründer und Vorstand

Biography
Steffen Kügler
Steffen Kügler

Technologievorstand

Biography
Dr. Steffen Adler
Dr. Steffen Adler

Aufsichtsratsvorsitzender

Biography
Mario Schmidt
Mario Schmidt

Leiter Customer Success Team

Biography
Johanna Schießleder
Johanna Schießleder

Finanzen und Controlling

Biography
Alexandra Hamerla
Alexandra Hamerla

Customer Success Team

Biography
Florian Schreiner
Florian Schreiner

Projektmanager & Inbound Consultant

Biography
Oliver Pesch
Oliver Pesch

Entwicklung, technischer Support

Biography

Innolytics.

Country flag Leipzig, Deutschland
Startup

Innolytics digitalisiert den Zertifizierungsmarkt.

Marketinginhalt

Derzeit keine Beiträge vorhanden.

Prämien für Ihre Investition

Bronze

10.125 Investition

Basis-Mitgliedschaft im Innolytics Innovation Board, unserem Beirat, der sich Trends am Markt und Innovationen widmet. Teilnahme an halbjährlichen virtuellen Innovation Board Meetings.


Silber

20.025 Investition

Premium-Mitgliedschaft im Innolytics Innovation Board. Teilnahme am jährlichen Executive Innovation Board im Vorfeld der Hauptversammlung.


Gold

50.175 Investition

Zuzüglich zur Premium-Mitgliedschaft: Kostenlose Zertifizierung und Einrichtung eines QM-Systems für Ihr Unternehmen / Ihren Fachbereich mit Support, ein Jahr kostenlose Nutzung aller Module.